himmlische Boten

















denn sie sind ein Segen in unserem Leben.
Bist du mal traurig und allein,
werden sie in deinem Herzen sein.




Wir großen Leute haben verlernt auf unsere Herzen zu hören.
Der Kleine Prinz
führt uns zurück in eine Welt, die wir fast vergessen haben.
Ein bisschen zum Lächeln,
 ein bisschen zum Nachdenken, ein bisschen traurig,
 ein kleines Licht in dieser Welt.





Man sieht nur mit dem Herzen gut.
 Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Der kleine Prinz





Das Kind












Ethische und rechtliche Gründe
Kinderfotos im sozialen Netzwerk.

Ein ethischer Aspekt. Das Kind hat ein Recht auf seine Privatsphäre und das Recht auf das eigene Bild. Dieses Recht zum Schutz der Persönlichkeit steht allen Menschen zu,
 ganz gleich ob sie jung oder alt sind.






 Eltern müssen in Verantwortung über Eingriffe in die Privatsphäre des Kindes entscheiden und 
ihnen einen besonderen Schutz gewähren. 
 Das Kind kann dieses Recht nicht selbst kennen und einfordern.


 





Kinderfotos zu veröffentlichen in sozialen Netzwerken ist sicher auch eine Frage der Darstellung und
 der Häufigkeit. Ob man ein oder zwei Fotos im Internet zeigt oder ob sich das gesamte Leben 
des Kindes darstellt. Bei Kinderfotos in der Öffentlichkeit
   handelt es sich meist um die Selbstdarstellung der Erwachsenen. 
Denn das Foto im Netz dient dem Kind nicht.




Engel










Damit wir Menschen uns freuen können,

will der Engel uns Zuversicht gönnen.

Die tief hinein ziehen kann ins Herz,

vertrieben werden Sorgen und Schmerz.



http://i.imgur.com/fsP9axc.gif


Fröhlich hat er mir zugelächelt,

und auch etwas Mut zugefächelt.
 
Noch in meinen Ohren es klingt,

dieser Tag nur Gutes dir bringt.



Fällt vom Himmel auch manchmal Regen, 

war doch für mich der Engel ein Segen.

Geh` nun zufrieden durch meinen Tag,

nehme frohgemut an, was kommen mag.


                        (Verfasser unbekannt)
















Blumen 

brauchen keine Hintergründe,

keinen Anlass

für ihr Farbenkleid,

streifen einfach ganz bescheiden

durch die Lebens-Jahreszeit.

Können Schnee zum Schmelzen bringen,

scheint es,

streben lichtwärts an ihr Ziel,

streuen ihre Saatgedanken

und erwecken das Gefühl,

dass sie an die Hand uns nehmen

und uns streicheln mit dem Duft.






Renoviert ist jedes Zimmer

und verzaubert seine Luft.




Ihre kleinsten Blätter tragen

manchmal Seelenlasten fort.

Sie verbinden Kontinente,

und die Liebe braucht ihr Wort.


              Christl Trausch